Rezeptinformationen

Ihre Bewegung in guten Händen

Rezeptinformationen

 

Für einen reibungslosen Ablauf berücksichtigen Sie bitte vorab folgende Informationen:

Kassenpatienten - Heilmittelverordnungen - Diese Rezepte kann Ihnen der Hausarzt ausstellen. Bitte achten Sie darauf, dass nach dem Ausstellungsdatum das Rezept nur 10 Tage gültig ist, d. h. innerhalb der 10 Tage muss die erste Behandlung erfolgen. Achten Sie darauf, dass das Rezept den Vorschriften des Heilmittelkataloges entspricht. Bei der Verplanung kann die auf dem Rezept stehende Anzahl der Therapie nach unten abweichen, darf aber nicht überschritten werden. Als Wärmetherapie bieten wir Sylter Heilschlick oder Heiße Rolle an, um dies korrekt abrechnen zu können, sollte auf dem Rezept - Warmpackung oder Heiße Rolle stehen. Wenn Sie von den Zuzahlungen befreit sind, denken Sie bitte an Ihren Befreiungsausweis.

Kassenpatienten - Verordnungen des Kurarztes - Sollten Sie von Ihrer Krankenkasse eine offene Badekur genemigt bekommen, müssen Sie zunächst zu einem Badearzt vor Ort. Dieser stellt dann die Verordnung des Kurarztes aus. Das Rezept ist nur 10 Tage nach Ausstellung gültig, d. h. innerhalb der 10 Tage muss die erste Behandlung erfolgen. Bei der Verplanung kann die auf dem Rezept stehende Anzahl der Therapie nach unten abweichen, darf aber nicht überschritten werden. Bitte bringen Sie neben der Verordnung auch den Kurmittelscheck mit. Eine Ausnahme stellt die Techniker Krankenkasse dar - dort wird auf den Kurmittelscheck verzichtet. Wenn Sie von den Zuzahlungen befreit sind, denken Sie bitte an Ihren Befreiungsausweis.

Privatpatienten - Achten Sie darauf, dass Ihr Rezept vollständig ausgefüllt ist. Die wichtigsten Daten sind die Verordnungsmenge und die Therapie, sowie Name, Anschrift und Ihr Geburtsdatum.

Für alle Rezepte gilt, dass wir für eine korrekte Abrechnung Ihre Unterschrift für jede erhaltene Therapie benötigen. Bei Kassenpatienten ist die Zuzahlung - 10 € pro Verordnung und 10 % der Therapie - zu entrichten.